Site Overlay

10.05. Julian & Roman Wasserfuhr – From Cet to Ireland

Schon als Teenager galt Julian Wasserfuhr als größtes deutsches Ausnahmetalent an der Trompete seit Till Brönner. Zusammen mit seinem Bruder Roman am Klavier bildet er ein unzertrennliches Paar. Ihre (Seelen-)Verwandtschaft kommt dem gemeinsamen Spiel zugute. Die Vertrautheit der Brüder verleiht der Musik einen entspannten und unangestrengten Charakter. Ob mit Trompete oder Flügelhorn, Julian ist kein Vertreter der Höher-Schneller-Weiter-Fraktion. Mit seinem warmen Ton schafft er atmosphärische Klangräume. Sein Bruder Roman ist mit seinem akzentuiert-strahlenden Klavierspiel an dem frischen, aber dennoch ausgereiften und luftigen Sound der Band nicht minder beteiligt. Nach ihrem hochbeachteten Debüt „Remember Chet“, das die Beiden als Teenager aufgenommen haben, starteten sie in der deutschen Jazzlandschaft durch. Die Zeit fand die Musik der Brüder „verblüffend ungewöhnlich“, die Süddeutsche Zeitung bescheinigte Julian Wasserfuhr einen „magischen Ton“, vor allem aber schloss das breite Publikum das Brüderpaar aus dem verträumten Örtchen Hückeswagen in seine Arme.

Sollte das Konzert witterungsbedingt im Museum stattfinden müssen, gibt es nur eine begrenzte Anzahl nicht reservierbarer Sitzplätze. Der Rest sind Stehplätze. Wir bitten um Ihr Verständnis.

10.05.2020 um 16 Uhr. Einlass ab 15 Uhr

29 € VK
35 € AK

KARTEN ONLINE

 

Scroll Up

Museumsnewsletter

  • Aktuelle Veranstaltungshinweise
  • Neuigkeiten und Wissenswertes
  • Asien erleben

Das alles gibt es in unserem Newsletter